English Museum     Rundgang     Produkte     Kalender     Downloads     Links     Kontakt     



2. Remscheider Trassenfest / Einweihung * historischer Kesselwagen*

 

Es ist es nach langem Bemühen gelungen,ein einmaliges Ausstellungsstück zur Bereicherung der TRASSE DES WERKZEUGS zu erwerben und als ein industriegeschichtliches Exponat auf die einzig erhaltenen Bahngleise der Firma Gebr. Frantzen an der heutigen Trasse zu platzieren.

Es handelt sich um ein sehr gut erhaltenes Exemplar eines Kesselwagens der Bundesmonopolverwaltung für Branntwein (BFB), welches noch vor wenigen Monaten im Einsatz in Deutschland war um Branntweine in großen Mengenvon den erzeugenden Brennereien zur BFB zu transportieren, von wo aus er als Industriealkohol an die kosmetische Industrie oder als Nahrungs- und Genußmittel an ab-füllende Spirituosenbetriebe weiterverkauft wurde.

Über viele Jahrzehnte lieferte auf diese Weise auch die Firma Gebr.Frantzen hoch-wertigen und hochprozentigen, in Stachelhausen seit 1823 erzeugten Kornbranntwein in größeren Mengen ab.

Es dürfte sich um einen der letzten Kesselwagen seiner Art handeln und einen der sehr wenigen, die heute noch auf privatem Gelände ausgestellt sind. Einige technische Details: Länge-ca.10m / Höhe:ca. 4,50 m / Leergewicht ca. 28 to / Nennvolumen des Kessels:ca. 36000 Liter .

Das Zustandekommen dieses ehrgeizigen Projekts ist dem wohlwollenden Einsatz der BFB in Offenbach/Main, dem großzügigen Sponsoring der Stadtsparkasse Remscheid sowie den Firmen Kraftverkehr Vöpel (Transport und Aufstellung des Objekts vom Güterbahnhof RS-Bliedinghausen bis zur Trasse), der Firma QSZ-Qualitäts-Sägen-Zentrum Remscheid ( Zurverfügungstellung des Gleisanschlusses und Transporthilfen) und der Firma Arno Seiferheld (gärtnerische Arbeiten und Objektsicherung) zu verdanken.

Allen Remscheider Firmen an dieser Stelle ein herzliches Dankefür deren Engagement für die Museums-Destille !

Der Kesselwagen fuhr am 18.10.07 quer durch die Republik vom Güterbahnhof München-Süd bis zum Bahnhof Remscheid-Bliedinghausen, wo er am 22.10.07 eintraf. Danach  wurde der Kesselwagen von der Firma Vöpel verladefertig gemacht und in einer spektakulären Fahrt per Tieflader an die Trasse gebracht und dort mit einem Schwerlastkran auf die Gleise gesetzt. Die gesamte Aktion wurde von der örtlichen Presse und dem WDR-Fernsehen Wuppertal beschrieben und in Szene gesetzt.

Die 'Einweihung' des Wagens wurde mit einem kleinen Bürgerfest am: Sonntag, der 4. November 2007 von 12-ca.16 Uhr an der Trasse im Bereich der Trafostation des RWE und des Bürgerparks Stachel-hausen.verbunden. Das Kulturdezernat der Stadt Remscheid hatte dankenswerterweise die Schirmherrschaft für die Aktion übernommen.

Am Informationsstand des MUSEUM DESTILLE FRANTZEN konnten Abstecher zu kleinen Führungen der Alten Destille vereinbart werden sowie faßgelagerter Korn und feiner Benediktiner-Liqueur preiswert verkostet werden.

Auch der Bürgerkreis RS-Stachelhausen 2020 zeigte Flagge und informierte über Ziele und Vorhaben. Fürs kleine leibliche Wohl zu moderaten Preisen wurde ebenfalls gesorgt.

 

 

 

 

 



Presse    Links    Impressum